Drucken

Als im Frühjahr 2014 feststand, dass der Kanal im Bereich des alten Minigolfplatzes bis hinunter zur Kläranlage erneuert werden würde begannen bereits die Überlegungen, was mit dem in die Jahre gekommenen Minigolfplatz passieren soll. Eine von der Stadt Lennestadt in Auftrag gegebene Planung im April 2014 sah dann eine völlige Umgestaltung des alten „Kurparks“ in Verbindung mit dem Minigolfplatz und dem Bereich des Kahnteichs vor, erstmals wurde die Errichtung einer Crossgolfanlage ins Gespräch gebracht. Die Gesamtplanung fand nicht unbedingt die Zustimmung des Vorstandes der Dorfgemeinschaft, Teilbereiche allerdings stellten sich als sehr interessant dar.

Insbesondere die Crossgolfanlage, bisher kaum verbreitet in der hiesigen Region, stieß auf Neugier.
Nach Besichtigung einer solchen Anlage auf dem Gelände einer stillgelegten Mülldeponie in Lindlar wurde die Begeisterung größer und letztlich entschied sich der Vorstand nach Beratungen mit der Stadt Lennestadt auch aus Finanzierungsgründen statt einer neuen Minigolfanlage für eine Crossgolfanlage. Allerdings war von vorn herein wichtig, diese Anlage in ein Gesamtkonzept im Bereich des ehemaligen Kurparks zu integrieren. In einer Informationsveranstaltung am 12.Juli stellte der Vorstand jetzt die vorläufige Planung vor, deren Umsetzung sicher einige Zeit in Anspruch nehmen wird und zur Zeit noch als ein sehr ehrgeiziges Ziel der Bilsteiner Bevölkerung und darüber hinaus angesehen werden muss.
Im Einzelnen sieht der Plan folgendes vor: